Ausflüge in die Prager Umgebung

Wenn Sie den Bus oder den Zug zu einem der folgenden Orte nehmen möchten, finden Sie nachfolgend Fahrpläne und Verbindungen aufgelistet.


Karlštejn / Karlstein (Tagesausflug)

Karlstein wurde im 14ten Jahrhundert von Karl IV als Befestigung angelegt, um die Kronjuwelen zu schützen. Umfangreiche Rekonstruktionen, die dem Schloss sein jetziges Aussehen gaben, wurden im 19ten Jahrhundert durchgeführt. Heute wirkt Karlstein wesentlich beeindruckender von außen betrachtet als von innen. Trotzdem ist Karlstein nach wie vor das meist besuchteste der tschechischen Schlösser und ein Garant für einen unterhaltsamen Tagesausflug. Die Zugfahrt dauert ca. eine Stunde durch schöne Landschaft.


Kutná Hora (Tagesausflug)

Ein weiterer lohnenswerter Tagesausflug von Prag aus ist die alte Silberbergbaustadt Kutna Hora. In nur einer Stunde können Sie den Menschenmassen in Prag entfliehen und die Schönheit und große Geschichte dieser alten Stadt genießen. Im 13ten Jahrhundert wurde das Silber entdeckt, einige Jahrzehnte später wurde hier die königliche Münzprägeanstalt errichtet.

Die Stadt wurde berühmt für die Prager Groschen und stieg zur zweitwichtigsten Stadt im Königreich Böhmen auf. Die gotische Kathedrale Sankt Barbara und eben jene Prägeanstalt sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

In dem nahegelegenen Ort Sedlec sollten Sie Zeit für das "Knochenhaus" einplanen, hier wurden mit den Knochen von über 40.000 Menschen kunstvolle Arrangements wie Glocken oder Kronleuchter geschaffen.


Terezín / Theresienstadt (Tagesausflug)

60 bis 75 Minuten dauert es mit dem Bus, 45 Minuten mit dem Auto bis man nach Terezín kommt. Vom Kaiser Joseph II zu Ehren seiner Mutter Maria Theresa ehemals als Festung Theresienstadt gebaut, bekam es auch traurigen Ruhm als Auffanglager für über 160.000 Juden auf ihrem Weg in die Konzentrationslager während der nationalsozialistischen Besetzung der Tschechoslowakei im 2ten Weltkrieg.


Český Krumlov / Krummau (1-3 Tage)

Český Krumlov (Krummau) liegt etwa 160 km südlich von Prag. Diese mittelalterliche Stadt ist ein wahres Juwel und einer der ersten Orte in Tschechien, der in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Bereits an einem Tag bekommen Sie einen guten Eindruck dieses herrlichen Schlosses und der wunderschönen Stadt, wenn Sie jedoch länger bleiben können, tun Sie es!

Mit dem Bus: Dauer ungefähr 3 Stunden von Prag bis nach Český Krumlov, dafür direkt und bequem. Manchmal Freitags und Sonntags überfüllt. An diesen Tagen empfiehlt sich eine Platzreservierung.

Mit dem Zug: Die Zugfahrt ist schön und bequem, leider gibt es keine direkte Verbindung zwischen Prag und Český Krumlov. Sie müssen in České Budějovice (Budweis) umsteigen, was aber kein Problem ist. Von Prag bis nach České Budějovice sind es ungefähr 2,5 bis 3,5 Stunden, dann noch mal 45 min. bis Český Krumlov mit einem lokalen Pendlerzug-ein echtes tschechisches Erlebnis.

Mit dem Auto: Der schnellste Weg nach Český Krumlov, außerdem gibt es Ihnen die Möglichkeit, anzuhalten, wo immer Sie wollen, um die schöne Landschaft zu geniessen.


Karlovy Vary / Karlsbad (1-3 Tage)

Dieser weltberühmte Kurort wurde 1350 von Karl IV, König von Böhmen und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, gegründet. Über die Jahre wurde die Stadt von so bekannten Persönlichkeiten wie Casanova, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Kafka, Alphons Mucha und vielen Repräsentanten der weltweiten Filmindustrie (diese kommen als Gäste des Internationalen Film Festivals, das alljährlich im Juli abgehalten wird) besucht.

Die Stadt wird restauriert und die Menschen entdecken mehr und mehr all jenes, was die Stadt zu bieten hat und so erholt sich langsam ihr früherer Glanz. Ob Sie nach Karlsbad kommen um zu entspannen, Heilung und Linderung zu finden, die frischen Wasserbäder genießen wollen oder als Bewunderer der Architektur, Sie werden einen Besuch dieser charmanten Stadt nicht bereuen. Mit einem Bus sind Sie von Prag aus in 2,5 Stunden dort.

nach oben